Zur englischen Webseite
News Detailansicht: Hochschule Landshut
Sie sind hier: home  PfeilAktuelles pfeilNews

„Das Internet ist das Hauptmedium“ - Hochschule stellt neuen Web-Auftritt vor

Seit 15 Jahren ist die Hochschule mit einem eigenen Auftritt im Internet vertreten. Und dennoch hat man den Eindruck, dass mit dem Relaunch der Seite zum 1. Februar eine neue Zeitrechnung begonnen hat. Im neuen, moderneren Design, klarer strukturiert und vor allem erheblich benutzerfreundlicher – so stellt sich die neue Homepage dem Besucher dar. Mit sichtlichem Stolz präsentierten Hochschul-Präsident Prof. Dr. Karl Stoffel und Simone Hödl vom Hochschulmarketing gestern bei einem Pressegespräch den neuen Internetauftritt.

2500 Seiten umfasste die alte, im Vergleich sehr schwerfällig wirkende
Homepage. In Zusammenarbeit mit der Landshuter Agentur Kreativoli
wurden die Inhalte nun auf 650 Seiten komprimiert. Der ganz überwiegende Teil ist öffentlich für jedermann zugänglich, nur wenige geschützte Bereiche bleiben ausschließlich den Professoren und den Studierenden vorbehalten. Für Stoffel ist ein entscheidendes Kriterium, dass der neue Internetauftritt massiv auf die einzelnen Zielgruppen zugeschnitten ist: „Es gibt natürlich die Hauptbereiche für die Studenten sowie die Studieninteressierten, aber auch viele Informationen für Unternehmen, für die Forschung und für die Alumni, also unsere ehemaligen Studenten.“

Trennung vom Begriff „Fachhochschule“

Desweiteren verfügt die Hochschule nun erstmals über einen englischsprachigen Auftritt. „Hier haben wir darauf geachtet, dass wir
die deutschen Seiten nicht einfach eins zu eins übersetzen, sondern die Themen in den Vordergrund stellen, die jemanden aus dem Ausland interessieren könnten“, sagte Stoffel. Geändert hat sich auch die Internetadresse. Zu erreichen ist die Homepage nun unter der Adresse www.haw-landshut.de, also der Abkürzung für Hochschule für angewandte Wissenschaften. „Wir wollen uns langsam aber sicher vom alten Begriff ‚Fachhochschule‘ verabschieden“, erklärte Stoffel.

Simone Hödl strich anschließend die Unterschiede zur alten Homepage
heraus. Der frühere Internetauftritt war im Vergleich deutlich textlastiger. „Die Seite wirkt dank vieler Fotos mit Studenten nun deutlich lebendiger“, sagte sie. Geachtet habe man auf klare optische Wiedererkennungsmerkmale, beispielsweise unterscheiden sich die einzelnen Fakultäten nun schon durch den farblichen Auftritt. „Früher
war alles in einem Einheits-Rot gestaltet, das war optisch auf die Dauer
wenig ansprechend“, sagte Hödl. Bestimmte Seiten – beispielsweise
über das Campusleben – seien von den Studenten selbst gestaltet worden, die dadurch mit ins Boot geholt wurden. Dies habe sich bewährt: „Das Feedback, das wir von ihnen bislang bekommen haben, war sehr positiv.“

Wichtiger Schritt zu einem effektiven Marketing

Stoffel betonte abschließend, wie wichtig der Relaunch der Homepage
für die Hochschule sei. Die Informationsgewinnung bei jungen Menschen erfolge heute fast ausschließlich über das World Wide Web: „Das Internet ist deshalb für uns das Hauptmedium.“ Somit sei der neue Internetauftritt ein wichtiger Schritt in Richtung zeitgemäßes und effektives Marketing.

Quelle: Bernhard Beez/Landshuter Zeitung

 

Präsentierten stolz die neue Homepage der Hochschule Landshut (von links): Präsident Prof. Dr. Karl Stoffel, Simone Hödl vom Hochschulmarketing und Oliver Haßler, Inhaber der Agentur Kreativoli.

Präsentierten stolz die neue Homepage der Hochschule Landshut (von links): Präsident Prof. Dr. Karl Stoffel, Simone Hödl vom Hochschulmarketing und Oliver Haßler, Inhaber der Agentur Kreativoli.