Aktueller Stand im Projekt Digitales-Studieren.Bayern

Lenkungskreis zieht positive Bilanz der vergangenen Wochen

Das Projekt Digitales-Studieren.Bayern der Hochschulen Landshut und München bietet mit seinem innovativen Konzept einen berufsbegleitenden Studiengang im Wirtschaftsingenieurwesen (Energie und Logistik) in digitaler Präsenz. Die Studieninhalte werden mithilfe von Lernvideos und Online-Aktivitäten vermittelt. In den ergänzenden terminierten Präsenzveranstaltungen, wird das Gelernte gemeinsam mit den Kommilitonen diskutiert und vertieft. Aufgrund des Corona-Shutdowns fanden die Präsenzveranstaltungen an den Lernorten im Sommersemester 2020 digital statt.

Ende Juni traf sich der Lenkungskreis des Projekts bestehend aus Prof. Dr. Fritz Pörnbacher, Sebastian Gebauer, Karin Stieg (Hochschule Landshut) sowie Prof. Dr. Klaus Kreulich und Gisela Prey (Hochschule München) in einer Online-Videokonferenz, um sich über den aktuellen Stand des Projektfortschritts und dessen weitere strategische Ausrichtung auszutauschen.

Neuer Lernort Tirschenreuth erfolgreich integriert

Besonders erfreulich war, dass seit dem letzten Treffen der neue Lernort Tirschenreuth erfolgreich in das Projekt Digitales-Studieren.Bayern integriert wurde. Auch die wissenschaftliche Begleitung des Projektes, die an der Hochschule München angesiedelt ist, konnte vertieft werden. Dazu führten die Projektverantwortlichen bei Studierenden und Dozierenden Erhebungen zu studienrelevanten Parametern durch und werteten diese aus.

Um die gute Entwicklung des Projekts auch für die Zukunft sicher zu stellen, liegt für den Lenkungskreis der Schlüssel darin, dass es gelingt, das einzigartige Studienkonzept Digitales-Studieren.Bayern und die hohe Attraktivität der eingebundenen Lernorte insbesondere im ländlichen Raum noch bekannter zu machen.

Die bereits im Projekt geschaffenen digitalen Konzepte und die damit verbundenen, sachbezogenen Investitionen waren für beide Hochschulen eine wichtige Basis für die schnelle, coronabedingte Umstellung der Lehre in allen Studiengängen hin zu einem kompletten Digitalsemester im Sommer 2020.

Foto: Hochschule Landshut

(frei zur Verwendung bei Angabe der Quelle)